Pflicht zur Umorganisation des Arbeitsplatzes

Worum geht es? Wenn bereits fest steht, dass Sie als Selbstständiger/Freiberufler aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in der Lage sind, Ihren zuletzt ausgeübten Beruf weiter auszuüben, prüft der Versicherer zusätzlich, ob die Möglichkeit besteht, Ihre Firma so umzuorganisieren, dass die BU-auslösende Tätigkeit für Sie wegfällt, Sie aber dennoch weiter als Betriebsinhaber tätig sein können. In guten Vertragsbedingungen ist z.B. sichergestellt, dass diese Umorganisation des Arbeitsplatzes erst ab einer bestimmten Firmengrösse gefordert werden kann und nicht mehr als 20% Einkommensverlust zur Folge haben darf.

Achtung Fallstrick:
Auch wenn Sie heute angestellt sind – sollten Sie diesen Punkt prüfen – man weiß ja nie! Außerdem gibt es einige Versicherer, die diese Umorganisation auch vom „Angestellten mit Weisungsbefugnis“ verlangen.